Aktion A2 : Studie über die Ausbreitungsfähigkeit des Hirschkäfers im Wald

Ziel ist es, das Projektgebiet zu analysieren, um seine derzeitige Tragfähigkeit im Hinblick auf die nachhaltige Erhaltung der totholzliebenden Waldarten und insbesondere der Hirschkäfer zu bewerten.

Dazu stützt sich die Studie auf die im Territorium verfügbaren Daten (Landnutzung, Lebensraumkartierung, Verteilung und ökologische Anforderungen der Arten), ergänzt durch Feldstudien. Sie speisen ein Simulationstool, das in der Lage ist, das bestehende Netzwerk zu analysieren (bestehende Bestände und mit besonderem Fokus auf bestimmte Einrichtungen wie Altholzinseln).

Nach der Analyse des Ist-Zustandes werden mehrere Entwicklungsszenarien vorgeschlagen, von den ehrgeizigsten bis hin zu den einfachsten Maßnahmen, um die Populationen nachhaltig zu erhalten, wobei jedes Szenarium die langfristigen Auswirkungen auf die Populationen der totholzliebenden Käfer bewertet.

Bisher zur Verfügung gestellt